Angebote zu "Sprach" (249 Treffer)

Kategorien

Shops

Manual Erection System 1 St Gerät
Topseller
199,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Sicher, ergonomisch und leicht zu reinigen. Das MANUAL Erection System ist ein medizinisches Hilfsmittel, um eine Erektion zu erlangen. Die manuell betriebene Vakuumpumpe bewirkt einen Unterdruck im Zylinder um den Penis. Hierdurch füllen sich die Schwellkörper mit Blut und führen zu einer Versteifung des Gliedes. Nun wird einer der Stauringe über den Penisschaft gestreift. Er verhindert beim Abnehmen des Zylinders den Rückfluss des Blutes und hält dadurch die Erektion aufrecht. Mit der so gehaltenen Erektion ist ein normaler und befriedigender Geschlechtsverkehr möglich. Das MANUAL Erection System lässt sich leicht mit warmem Wasser und Seife reinigen. Alle Teile, auch die Stauringe in den vier verschiedenen Größen, können auch nach Jahren noch nachbestellt werden. Alle Teile können in der mitgelieferten Tasche aufbewahrt werden. Zu den häufigsten Ursachen von Impotenz und Erektionsstörungen gehören z.B. Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen, Nebenwirkungen verschiedener Arzneimittel (z.B. Bluthochdrucksenker), Prostatabeschwerden, Unterleibsoperationen, Alterserscheinungen, hormonelle oder psychische Ursachen. Auch Suchtmittel, wie z. B. Alkohol und Nikotin, beeinflussen die Erektionsfähigkeit.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Rauchen fördert Impotenz
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Rauchen fördert Impotenz, Titelzusatz: Warum Rauchen ganz und gar nicht sexy ist, Redaktion: Sademon, Michael, Verlag: FastBook Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 108, Informationen: Paperback, Gewicht: 179 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Micotar® Mundgel 100 g Gel
Bestseller
17,55 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Indikation: Das Arzneimittel ist ein pilztötendes Mittel gegen Pilzbefall (Antimykotikum). Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Hefepilzinfektionen der Mundschleimhaut (Mundsoor) angewendet. Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Säuglingen unter 4 Monaten und Kindern, bei denen der Schluckreflex noch nicht vollständig ausgebildet ist. wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Miconazol oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind. wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden. wenn Sie gleichzeitig eines der folgenden Arzneimittel einnehmen: blutgerinnungshemmende Arzneimittel zum Einnehmen (orale Antikoagulantien, z. B. Warfarin), bestimmte Arzneimittel gegen Allergien (Terfenadin und Mizolastin), Cisaprid (Arzneimittel zur Behandlung gestörter Bewegungsabläufe im Magen-Darm-Trakt), bestimmte Schlaf- oder Beruhigungsmittel (Triazolam, Midazolam zum Einnehmen), bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen (Chinidin und Dofetilid), Pimozid (Arzneimittel gegen psychotische Störungen) oder bestimmte Arzneimittel zur Cholesterinsenkung, wie Simvastatin und Lovastatin. Dosierung: Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Säuglinge und Kinder: 4-24 Monate: 4 x täglich 1 kleiner Messlöffel (1ml Gel) Erwachsene und Kinder ab 2 Jahre: 4 x täglich 1 großer Messlöffel (2 ml Gel) Hinweis: Die Dosisangaben gelten lediglich als Richtwerte. Je nach Größe der Mundhöhle kann z. B. bei kleinen Säuglingen eine geringere oder bei manchen Erwachsenen eine größere Menge erforderlich sein, um die Schleimhaut damit dünn einzustreichen. Zur Behandlung von Hefepilzinfektionen der Mundschleimhaut sollten Zahnprotheses zur Nacht entfernt und ebenfalls mit dem Gel abgebürstet werden. Dauer der Anwendung Üblicherweise gehen die Anzeichen des Mundsoors innerhalb der ersten 5 Tage nach Beginn der Behandlung deutlich zurück. Setzen Sie die Behandlung dennoch mindestens eine Woche über das Verschwinden der Beschwerden hinaus fort. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie sollten Wenn Sie zu viel Mundgel aufgetragen haben, kann es zu Erbrechen und Durchfällen kommen. Sollten Sie ungewöhnliche Krankheitszeichen feststellen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Arzt in Verbindung. Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vergessen haben Holen Sie eine vergessene Anwendung nach und führen Sie die Behandlung in gewohnter Weise weiter. Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels abbrechen Die Behandlung sollte, wie beschrieben, durchgeführt werden, auch wenn die Krankheitszeichen (Symptome) schon beseitigt sind. Die Infektion kann immer noch bestehen und möglicherweise wieder ausbrechen, wenn das Mittel zu früh abgesetzt wird. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten Gelegentlich kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Nach längerer Anwendung kann es zu Durchfall kommen. Selten sind allergische Reaktionen möglich. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigen oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind. Patientenhinweise: Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich bei Säuglingen und Kleinkindern (4-24 Monate), damit das Gel nicht den Hals verschließt. Wenden Sie das Gel daher nicht hinten im Hals an. Teilen Sie jede Dosis in kleine Einzelportionen auf und verteilen Sie diese mit einem sauberen Finger im Mund. Beobachten Sie bitte ihr Kind, um Anzeichen für ein mögliches Einatmen des Gels zu erkennen. Zeichen hierfür können Husten oder Atemnot sein. bei Frühgeborenen oder bei Kindern mit verzögerter Entwicklung sollte das Arzneimittel erst ab einem Lebensalter von 5 bis 6 Monaten angewendet werden. bei erstmaligem Auftreten der Erkrankung. wenn bei Ihnen bzw. Ihrem Kind während der vergangenen 12 Monate mehrmals derartige Pilzinfektionen aufgetreten sind. wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 5 Tagen keine Besserung eintritt. Wenn einer dieser Punkte bei Ihnen zutrifft, befragen Sie bitte Ihren Arzt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Schwangerschaft: Schwangerschaft und Stillzeit Das Arzneimittel sollte nicht in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft angewendet werden. Ab dem 4. Monat der Schwangerschaft sollte das Arzneimittel nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes angewendet werden. Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht. Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes angewendet werden. Art und Weise: Gel zur Anwendung in der Mundhöhle. Wenden Sie das Arzneimittel über den Tag verteilt 4-mal nach den Mahlzeiten an. Wenn Sie das Arzneimittel bei Säuglingen und Kindern (4-24 Monate) anwenden: tragen Sie das Mundgel mit einem sauberen Finger in kleinen Einzelportionen auf die betroffenen Stellen auf. geben Sie das Gel vorne in den Mund und tragen Sie es keinesfalls hinten im Mund auf. Diese Vorsichtsmaßnahmen sind wichtig, um das Einatmen des Mundgels in die Atemwege zu vermeiden. Das Gel sollte nicht sofort geschluckt, sondern so lange wie möglich im Mund behalten werden. Wechselwirkung: Bei Anwendung des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung nachfolgend genannter Arzneistoffe bzw. Präparategruppen kann bei gleichzeitiger Behandlung mit dem Arzneimittel beeinflusst werden. Arzneimittel, die über ein bestimmtes Enzymsystem der Leber (Cytochrom P-450) abgebaut werden, können in ihrer Wirkung und ihren Nebenwirkungen verstärkt werden. Dies betrifft alle bereits genannten Arzneimittel und zusätzlich folgende Arzneimittel, deren Dosierung bei gleichzeitiger Anwendung von Miconazol gegebenenfalls reduziert werden sollte: bestimmte Arzneimittel gegen AIDS (HIV-Protease-Inhibitoren) wie Saquinavir; Arzneimittel zur Behandlung von "Krebs" (Zytostatika) wie Vinca-Alkaloide, Busulphan und Docetaxel; bestimmte Arzneimittel gegen Bluthochdruck wie Dihydropyridine und möglicherweise Verapamil; Arzneimittel zur Herabsetzung der Immunabwehr (Immunsuppressiva): Ciclosporin, Tacrolimus, Sirolimus (= Rapamycin); Tabletten gegen erhöhte Blutzuckerwerte (orale Antidiabetika); bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Krampfleiden: Carbamazepin, Phenytoin; Alfentanil, ein starkes Schmerzmittel; Sildenafil, ein Arzneimittel zur Behandlung männlicher Impotenz; bestimmte Schlaf- oder Beruhigungsmittel wie Alprazolam, Midazolam i.v., Buspiron, Brotizolam; bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose, wie Rifabutin; Methylprednisolon, ein Arzneimittel gegen Entzündungen; Trimetrexat, ein Arzneimittel gegen eine bestimmte Form von Lungenentzündung; Ebastin, ein Arzneimittel gegen Allergien; Reboxetin, ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen; Tobramycin, ein Antibiotikum. Kombinationen mit systemisch anwendbaren Arzneimitteln gegen Pilzerkrankungen (Polyenantimykotika, z.B. Amphotericin B) sind zu vermeiden. Bei Anwendung des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Wenden Sie das Arzneimittels nach den Mahlzeiten an.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Friedlaender:Die Impotenz des Weibes
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Impotenz des Weibes, Autor: Friedlaender, Kurt F., Verlag: Literaricon Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Allgemeinmedizin // Diagnostik, Therapie, Seiten: 104, Informationen: Paperback, Gewicht: 161 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Benkert, O.: Sexuelle Impotenz
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.12.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sexuelle Impotenz, Titelzusatz: Neuroendokrinologische und pharmakotherapeutische Untersuchungen, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1977, Autor: Benkert, O., Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Pharmakologie, Rubrik: Allgemeinmedizin // Diagnostik, Therapie, Seiten: 156, Informationen: Paperback, Gewicht: 284 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Friedlaender, Kurt F.: Die Impotenz des Weibes
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Impotenz des Weibes, Autor: Friedlaender, Kurt F., Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 104, Informationen: Paperback, Gewicht: 167 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Friedlaender, Kurt F.: Die Impotenz des Weibes
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.08.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Impotenz des Weibes, Autor: Friedlaender, Kurt F., Verlag: Bremen University Press, Sprache: Deutsch, Rubrik: Allgemeinmedizin // Diagnostik, Therapie, Seiten: 104, Informationen: Paperback, Gewicht: 161 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Medizinskandal Impotenz
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

  Enthüllung brisanter, bisher verheimlichter Studien Vorstellung natürlicher Methoden, die die Heilung von Impotenz möglich machen können Fundierte und vollkommen neue Herangehensweise an die Problematik Impotenz Viele praktische Infos und Tipps auf 500 Seiten Verständlich und nachvollziehbar geschrieben   Die „erektile Dysfunktion“, besser unter dem Namen Impotenz bekannt, ist eine mittlerweile weit verbreitete Zivilisationskrankheit. Zivilisationskrankheiten werden so bezeichnet, da sie vor allem in „zivilisierten“ Gesellschaften mit Wirtschafts- und Sozialsystemen auftreten . Paradox. Woran das liegt?  Die in solchen Ländern – wie auch in Deutschland - überall verbreitete konventionelle Medizin, auch „Schulmedizin“ genannt, behandelt keine Krankheiten, sondern nur Symptome. Das Problem wird nicht an der Wurzel gepackt und ursächlich beseitigt – vielmehr werden...

Anbieter: Regenbogenkreis
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
NEROLI ÖL 2%
11,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Das Öl wirkt entspannend und motivierend mit einem blumigen Duft. Wird angewendet Schlaflosigkeit, Angstzustände, depressive Verstimmungen, Durchfall, Frigidität, Herzklopfen, Herzrasen, Impotenz,nervöse Herzbeschwerden, nervöse Kopfschmerzen, nervöse Verdauungsstörungen, Nervosität, trockene und empfindliche Haut, zur Hautpflege allgemein

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Buch - Suche impotenten Mann fürs Leben  Kinder
11,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Per Annonce sucht Carmen einen "impotenten Mann fürs Leben" - und landet damit einen Knüller. Doch keiner der Bewerber, mit denen sie sich trifft, erfüllt ihre Erwartungen. Bis sie David kennenlernt. Und bei ihm wünscht sie sich, dass das mit der Impotenz wie ein Schnupfen wäre, der von allein vergeht. Die zahlreichen Versuche, ihn von seinem Leiden zu heilen, führen zu den komischsten Verwicklungen ... - "Drei Wochen Impotenz würden vielen Männern guttun" (Gaby Hauptmann).Hauptmann, GabyGaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee. Ihre Romane »Suche impotenten Mann fürs Leben«, »Nur ein toter Mann ist ein guter Mann«, »Die Lüge im Bett«, »Eine Handvoll Männlichkeit«, »Die Meute der Erben«, »Ein Liebhaber zuviel ist noch zuwenig«, »Fünf-Sterne-Kerle inklusive«, »Hengstparade«, »Yachtfieber«, »Ran an den Mann«, »Nicht schon wieder al dente«, »Rückflug zu verschenken«, »Ticket ins Paradies«, »Hängepartie«, »Liebesnöter«, »Zeig mir was Liebe ist«, » Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud« und »Scheidung nie - nur Mord!« sind Bestseller und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Außerdem erschienen die Erzählungsbände »Frauenhand auf Männerpo« und »Das Glück mit den Männern«, ihr ganz persönliches Buch »Mehr davon. Vom Leben und der Lust am Leben«, das Kinderbuch »Rocky der Racker«, die mehrbändigen Jugendbuchreihen »Alexa, die Amazone« und die»Kaya«-Reiterbücher, sowie »Wo die Engel Weihnachten feiern« und die von ihr herausgegebene Anthologie »Gelegenheit macht Liebe«. Zuletzt erschien »Plötzlich Millionärin - nichts wie weg!«. Ab April 2019 wird Gaby Hauptmann die Runde "Talk am See" moderieren, in der sie wöchentlich mit Prominenten und Gästen aus der Region zu aktuellen Themen spricht.

Anbieter: yomonda
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Apozema® Stärkungstropfen für Männer Nr. 32
9,82 € *
ggf. zzgl. Versand

Apozema® Stärkungs-Tropfen für Männer Nr. 32 Ginseng complex Anwendungsgebiete: Zur Anregung der Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei Potenzstörungen, nervlicher Erschöpfung, Altersbeschwerden und allgemeiner Schwäche. Eigenschaften der Inhaltsstoffe: Ginseng (Ginsengwurzel) hat als Wirkungsrichtung den gesamten Organismus in der Rekonvaleszenz und die männlichen Geschlechtsorgane. Nervöse Erschöpfung bei gleichzeitiger starker sexueller Erregung gehören zum Arzneimittelbild. Acidum phosphoricum (Phosphorsäure) hat als Arzneimittelbild geistige und körperliche Erschöpfungszustände. Agnus castus (Keuschlamm oder Mönchspfeffer) hat als Wirkungsrichtung sowohl die männlichen als auch die weiblichen Geschlechtsorgane. Das Arzneimittelbild zeigt ein trauriges Gemüt sowie Impotenz oder fehlende Erektion. Barium jodatum (Bariumjodid) ist ein anorganisches Mittel, das in der Homöopathie bei Durchblutungsstörungen verwendet wird. Damiana (Damianablätter) wird in der Homöopathie bei sexueller Schwäche und Impotenz eingesetzt. Nux vomica (Brechnuss) ist ein vielfältig angewendetes Mittel der Homöopathie. Bereiche des Arzneimittelbildes sind nervliche Überreiztheit. Im Bereich der männlichen Geschlechtsorgane zeigt sich eine leichte Erregbarkeit ohne ausgeprägte Erektion bei psychischer und physischer Verkrampfung. Selenium (Amorphes Selen) wird allgemein bei Schwächezuständen eingesetzt. Das Arzneimittelbild zeigt unter anderem Samenabgang ohne Erektion, schwache, verfrühte oder verspätete Erektion. Staphisagria (Stephanskraut) hat als Wirkungsrichtung auch die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane. Einnahmeempfehlung: Erwachsene: 21 Tropfen bis zu 5-mal täglich über den Tag verteilt. Zusammensetzung: Acidum phosphoricum Dil. D6, Agnus castus Dil. D4, Barium jodatum Dil. D4, Damiana Dil. D4, Ginseng Dil. D4, Nux vomica Dil. D30, Selenium Dil. D6, Staphisagria Dil. D4. Hinweis: Enthält 43 Vol.-% Alkohol.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot